Regenerationsserie

 

Der Glanz des Lebens

 

ELIXIER FOHOW SANBAO ORAL LIQUID

 

Grundlegende Inhaltsstoffe:

Extrakt aus Cordyceps (Ophiocordyceps sinensis, 80 %), Extrakt aus Glänzendem Lackporling (Ganoderma lucidum, Reishi, 8%), Extrakt aus Shiitake (Lentinula edodes, 8 %), Himalaya-Honig Bei der Herstellung des Elixiers FOHOW Sanbao wurden die fortschrittlichen Technologien bei der Zerkleinerung von Zellen und der Extraktion angewandt: multifunktionale Extraktion bei niedrigen Temperaturen, Trennung der Inhaltsstoffe mithilfe der hochleistungsfähigen Säulenchromatographie und Vakuumkonzentration.

Bei der Herstellung des Präparats hat auch die Theorie des Molekülen Designs Anwendung gefunden, die es erlaubt, eine optimale gegenseitige Löslichkeit verschiedener biologischer Wirkstoffe zu erreichen, die Energie von chemischen Verbindungen zu wählen sowie eine gegenseitige Ergänzung von Strukturen der Molekular-Räume zur Erreichung von noch höherer Absorption des Produktes durch den Organismus zu erzielen.

Die Verbindung ausgewählter Fraktionen von Pilzpolysacchariden, spezifischen Proteinen und sonstigen biologisch aktiven Stoffen im Cordyceps, Reishi und Shiitake entscheidet über die vielseitige, wechselseitige Wirkung auf den menschlichen Organismus.Die Wirkmechanismen dieser Stoffe bilden den Gegenstand zahlreicher wissenschaftlicher Studien. Besonders gründlich erforscht sind Mechanismen, die eine regulierende Wirkung auf den Blutdruck , den Kreislauf , das Immunsystem, Mechanismen der zytotoxischen Wirkung auf Tumorzellen, immunmodulatorische, immunstärkende, und adaptogene Wirkung haben und die Vitalkräfte bei körperlicher und psychischer Erschöpfung   mobilisieren. Pilzpolysaccharide und Oligosaccharide, die in jungen Bambustrieben (Bambusa longispiculata) enthalten sind sowie sonstige Pflanzensaccharide haben eine sehr gut dokumentierte probiotische Wirkung, die eine vorteilhafte Entwicklung Darmflora stimuliert.

 

Einnahmeempfehlung:

 

Die Präparate in flüssiger Form sind am besten in den Morgenstunden (von 6 bis 9 Uhr) sofort nach dem Aufwachen einzunehmen. Vor der Einnahme wird empfohlen, den Mund zu spülen, die Zunge vom Belag zu reinigen und ein Glas warmes Wasser zu trinken. Nach dem Öffnen ist die Flasche an einem dunklen und kühlen Ort aufzubewahren. Das Frühstück kann nach einer halben Stunde verzehrt werden. Bei gleichzeitiger Anwendung von mehreren Präparaten mit Cordyceps können andere Präparate vor dem Mittagessen oder Abendbrot eingenommen werden.

 

Einnahme zur Stärkung des Immunsystems in der Zeit des erhöhten Erkältungsrisikos (Frühling und Herbst)

 

Erwachsene bis 5,0 ml täglich, 1 - 2 Monate lang.

 

Einnahme für Personen mit geschwächtem Organismus und während der Rekonvaleszenz

 

•Bei Kreislaufinsuffizienz: 1 - 2 Monate;

•Bei Funktionsstörungen des Verdauungstraktes 1 - 2 Monate;

•Bei Erkältungen: 15 - 30 Tage;

•Bei Erschöpfung und psychischer Ermüdung: 15 - 30 Tage;

•Bei allgemeiner physischer Erschöpfung: 1 - 2 Monate;

 

Bemerkungen:

 

•Die Einnahme kann nach Ablauf von 2 - 3 Monaten fortgesetzt werden;

•Vorsicht ist für Frauen innerhalb der ersten drei Schwangerschaftsmonate und während der gesamten Stillzeit geboten (dies bezieht sich auch auf alle anderen Nahrungsergänzungsmittel, die durch unsere oder andere Firmen hergestellt werden).

•Vorsicht ist auch für Kinder und Jugendliche geboten.

•Beim Auftreten selten vorkommender allergischer Symptome gegen Inhaltsstoffe dieses oder jedes anderen Präparats ist die Einnahme des Nahrungsergänzungsmittels zu unterbrechen

•Die Einnahme von mehreren Cordyceps beinhaltenden Präparaten sollte nur auf bestimmte Empfehlung erfolgen.

•Die Einnahmedauer wird bei Verwendung von schnell wirkenden Bio-Reglern des Immunsystems individuell je nach Allgemeinzustand und Wohlbefinden festgelegt.

 

Die vorgeschlagene tägliche Dosierung für ErwachseneWir schlagen folgende Dosierung des Präparats vor:

 

Erste Flasche: je 2-3 ml täglich

Zweite Flasche: je 3-4 ml täglich

Dritte und vierter Flasche: je 4-5 ml täglich

 

 

Regenerationsserie

 

Weiche Kapseln – harte Knochen 

 

Calcium aus den Algen HAICAO GAI

 

 

Zusammensetzung:

Kalk aus dem Seetang, Pflanzenöl, Gelatine.Die Weichkapseln Haicao Gai werden unter Anwendung einer patentierten Technologie hergestellt und stellen das neueste, den Calziummangel im Organismus ergänzende, Produkt dar. Der wichtigste Inhaltsstoff des Produktes ist das von Grünalgen stammende Calzium. Das Produkt ist rein natürlich, wodurch das enthaltene Calzium für den Organismus leicht aufnehmbar ist.

 

Anwendung:

Das Produkt wird bei erhöhtem Kalziumbedarf angewandt. Die Rolle und Bedeutung der Chlorophyta in der Ernährung des Menschen wurde bei der Beschreibung von Spirulina, das in der Zusammensetzung des Nahrungsergänzungsmittels Gaoqxian enthalten ist, bereits erwähnt. Die Chlorophyta, die in den Weichkapseln Haicao Gai enthalten sind, sind in Bezug auf die Zusammensetzung der Spirulina ähnlich und haben eine ähnliche Wirkung. Eine besondere Aufmerksamkeit verdient die große Menge von Vitaminen (Beta-Karotin, Vitamine C, E, Vitamine aus der B-Gruppe und andere) und Mineralien (Magnesium, Jod, Eisen, Selen, Zink und andere), jedoch insbesondere des Calziums in diesen Algen.

In den Apotheken werden viele unterschiedliche Präparate mit Calzium verkauft. Bis jetzt war jedoch die Gewinnung eines leicht aufnehmbaren Calziums nicht möglich. Dank besonders fortschrittlicher Technologien ist es der FOHOW Group zum ersten Mal gelungen, Calzium aus den Algen zu gewinnen. Dieses Calzium ist vom Organismus am leichtesten und praktisch vollständig aufnehmbar und ruft keine Nebenwirkungen hervor.

Die Bedeutung von Calzium ist hoch, besonders bei Problemen mit Osteoporose, Knochenbrüchen, Herzinsuffizienz etc. Eine calziumreiche Ernährung allein reicht nicht aus, da das Calzium aufgenommen werden muss. Zu diesem Zweck sollte das Calzium in Ionenform umgewandelt werden. Dies erfolgt im Magen durch die Wirkung der Salzsäure. Ist die Konzentration der Salzsäure zu niedrig, wird die Calziumaufnahme erschwert. Mit dem Alter entwickelt sich der Calziummangel im Körper: ungefähr mit 40 Jahren tritt dieser schon bei 50 %, mit 60 Jahren bei 90 % der Menschen auf. Der Mangel zeigt sich durch Müdigkeit, schnelle Alterung, Konzentrationsschwäche, Wadenmuskelkontraktionen, Kreislauferkrankungen und Erkrankungen des Atmungssystems. Mit dem Alter wird der Prozess der Regeneration des Knochengewebes verlangsamt, was zum Knochenschwund, der Osteoporose führen kann, die durch eine Abnahme der Knochendichte gekennzeichnet ist. Als Grund für diese Erkrankung wird die Verschlechterung der Aufnahmefähigkeit des Calziums durch den Körper angesehen, die entweder vererbt oder durch Mangel an weiblichen Hormonen in der Menopause verursacht werden kann. Die Osteoporose kann sich auch aufgrund einer ungünstigen ökologischen Situation entwickeln und in Zusammenhang mit der Verschlechterung der Ernährung durch eine zu geringe Calziumversorgung des Organismus entstehen.

Sehr oft entwickelt sich die Osteoporose unsichtbar und offenbart sich erst nach Brüchen infolge einer geringer Belastung oder eines schwachen Stoßes. Nicht selten wird die Osteoporose „unsichtbare Epidemie“ genannt. Manchmal wird sie sogar am vierten Platz der Ursachen für die Sterblichkeit (hinter Kreislauferkrankungen, onkologischen Krankheiten und Diabetes) gestellt. Eine wichtige Rolle für die Entwicklung der Osteoporose spielt der Wachstumsfaktor.

 

Nach medizinischen Statistiken wurde die Osteoporose bei 30-50 % der Fünfzigjährigen (hauptsächlich bei Frauen) festgestellt. Nach Vollendung des 75. Lebensjahres leidet beinahe die Hälfte der Frauen und Männer daran. Immer mehr wird Osteoporose auch zum Problem der jungen Menschen.

Calzium ist auch für gesunde Zähne und gesunde Knochen notwendig. Es ist an der Zellspezialisierung beteiligt, unterstützt die Funktion von Verdauungsenzymen und Muskeln, trägt zur Übertragung von Nervenimpulsen bei und unterstützt den Energie-Stoffwechsel sowie die Blutgerinnung.

 

In welchen Fällen wird die Einnahme von Calzium besonders empfohlen?

 

•bei Hautallergien und -erkrankungen (Juckreiz, Ekzem, Schuppenflechte);

•zur Prophylaxe von Osteoporose, Rachitis, Zahnkaries;

•im Klimakterium und Postklimakterium;

•bei Frakturen;

•bei Kindern und Jugendlichen, besonders in der Zeit des intensiven Wachstums, zur richtigen Entwicklung des Bewegungsapparates;

•bei Konzentrationsstörungen;

•bei Personen, die viele Getränke mit Kohlensäuren trinken